Produkt-Updates

Neue Integration zwischen ThousandEyes und Amazon CloudWatch Internet Monitor

Von Prabhnit Singh
| | 5 Minuten Lesezeit

Zusammenfassung

Auf der AWS re:Invent 2023 kündigte ThousandEyes eine neue Integration mit Amazon CloudWatch Internet Monitor (CWIM) an. Dabei handelt es sich um einen Internet-Monitoring-Service von Amazon Web Services (AWS), der Kunden einzigartige Einblicke in ihre Cloud-Bereitstellungen bietet und somit eine optimierte Digital Experience ermöglicht.


Um in der heutigen Cloud-zentrierten Welt eine optimale Digital Experience zu gewährleisten, ist ein neuer Ansatz zur Erfassung, Nutzung und Förderung aussagekräftiger Einblicke in die End-to-End-Servicebereitstellung erforderlich – von Usern bis zu Applikationen, über jedes Netzwerk oder jeden Service. Die Public Cloud ist für viele unserer Kunden ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit – nicht nur für ihre eigenen Workloads, sondern auch für Abhängigkeiten, einschließlich SaaS- und API-Services. Deshalb hat die Entwicklung innovativer Transparenz- und Sicherheitslösungen für Cloud-Provider wie AWS sowohl für unsere Kunden als auch für ThousandEyes höchste Priorität. Aus diesem Grund freue ich mich auch, die neue Integration zwischen ThousandEyes und Amazon CloudWatch Internet Monitor (CWIM) bekannt zu geben, die unseren Kunden individuelle Empfehlungen zur Performanceoptimierung ihrer AWS-Applikationen bietet.


Diese Ankündigung erfolgt kurz nach dem Release unseres AWS Network Path Enrichment, das unseren Kunden tiefere Einblicke in das AWS-Netzwerk verschafft. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem AWS-Team konnten wir AWS-Datenquellen mit unserer ThousandEyes Path Visualization zusammenführen. So können unsere Kunden Probleme in ihrem Netzwerk besser verstehen und sie durch eine effektivere Kommunikation mit AWS schnell beheben.

Unser eigenes Betriebsteam konnte sich kürzlich beim Troubleshooting selbst von den Vorteilen des Service überzeugen. Beim Testen der Pfade zum ThousandEyes Service entdeckte das Team einen leistungsschwachen Global Accelerator-Knoten (siehe Abbildung 1). Durch die Zusammenführung der Erkenntnisse aus ThousandEyes und AWS in einer einzigen Ansicht konnte das Team Probleme wesentlich schneller erkennen und beheben.

Figure-1-new-integration-amazon-cloudwatch-internet-monitor-1.png
Abbildung 1: Die ThousandEyes Path Visualization erkennt AWS-Knoten und Servicezugehörigkeit im Netzwerkpfad und zeigt die erwarteten und tatsächlichen Performancewerte an.

Heute stellen wir eine neue Integration mit AWS vor, die für noch mehr Transparenz sorgt.

Amazon CloudWatch Internet Monitor wurde auf der re:Invent 2022 von AWS vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen Service, der Kunden wichtige Einblicke in die “Internet-Performance und -Verfügbarkeit” zur Verfügung stellt. Amazon CloudWatch Internet Monitor bietet Einblicke in Internet-Integritätsereignisse und Internet-Performance, die für die Workloads der Kunden relevant sind. Darüber hinaus erhalten Kunden Vorschläge für die Platzierung von AWS-Workloads, um die Time-to-First-Byte (TTFB) zu reduzieren. Dies trägt zur Optimierung der gesamten End-to-End-Performance bei. Die Zusammenführung der End-to-End-Cloud- und Internet-Transparenz von ThousandEyes mit den Einblicken in die Internet-Integrität und -Performance von AWS ermöglicht einen umfassenden Überblick über den gesamten Servicebereitstellungspfad einer Applikation – in privaten Umgebungen, im öffentlichen Internet und im AWS-Netzwerk.

Mit der Integration von Amazon CloudWatch Internet Monitor in die ThousandEyes Plattform können wir AWS-Kunden konkrete Vorschläge für die Platzierung ihrer Workloads machen, um einen optimalen (d. h. niedrigsten) TTFB-Wert zu erzielen. Darüber hinaus können Kunden ihre ThousandEyes Testumgebung durch die Nutzung der CWIM-Datenverkehrsprofile vereinfachen. Sie erhalten Vorschläge zu Beobachtungspunkten (basierend auf geografischer Lage und/oder Netzwerknähe) und Testtypen, um einen möglichst genauen Einblick in die Digital Experience ihrer Kunden zu gewinnen.

Mit dieser neuesten AWS-Integration setzt ThousandEyes seine Vorreiterrolle im Bereich der Cloud- und Internet-Transparenz fort und ermöglicht seinen Kunden die Bereitstellung digitaler Services für alle User. Wir sind weiterhin bestrebt, unseren Kunden eine einzigartige End-to-End-Transparenz, KI-gestützte Einblicke und optimierte Workflows zu bieten und ihnen dadurch eine herausragende Digital Experience zu ermöglichen.

Die Integration steht ThousandEyes und Amazon CloudWatch Internet Monitor-Kunden im Frühjahr 2024 zur Verfügung. Bis dahin können AWS-Kunden, die ThousandEyes Services nutzen, von unseren einzigartigen visuellen Einblicken in das AWS-Netzwerk profitieren

Weitere Informationen zur heutigen Ankündigung finden Sie im Blog-Beitrag von ThousandEyes Head of Product Joe Vaccaro.


Subscribe to the ThousandEyes Blog

Stay connected with blog updates and outage reports delivered while they're still fresh.

Upgrade your browser to view our website properly.

Please download the latest version of Chrome, Firefox or Microsoft Edge.

More detail