Warum Credit Suisse die Technologie von ThousandEyes als disruptiv bezeichnet

Warum Credit Suisse die Technologie von ThousandEyes als disruptiv bezeichnet

Wir sind stolz darauf, dass Credit Suisse ThousandEyes als einen von fünf Technologieanbietern für ihr erstes Disruptive Technology Recognition (DTR) Program ausgewählt hat. Hier sind drei Gründe, warum das für die Unternehmens-IT im Allgemeinen und für Finanzdienstleister im Besonderen von Bedeutung ist.

1. Monitoring-Ansätze der Unternehmens-IT müssen mit den Anforderungen der Cloud Schritt halten

Die Credit Suisse zeichnet ThousandEyes für seinen einzigartigen "Active Monitoring"-Ansatz aus, der es ermöglicht, die Anwendungsbereitstellung und jedes zugrunde liegende Netzwerk, einschließlich des Datenverkehrs im Internet, einzusehen. Dadurch werden Performance-, Verfügbarkeits- und Servicequalitätsprobleme schnell erkannt und gelöst. Eine schnelle Problemlösung ist heute vor allem deshalb wichtig, da Unternehmen zunehmend auf die Cloud und hybride WANs umstellen, ihre Sicherheitsmaßnahmen jedoch in vielen Fällen nicht entsprechend anpassen. In einem aktuellen Bericht von Gartner mit dem Titel "How to React to the Impact of the Cloud on IT Operations Monitoring" stellen die Autoren Padraig Byrne und Sanjit Ganguli fest, dass durch die Migration in die Cloud die Überwachung des Netzwerks bedeutend erschwert wird.

"Durch die Einführung der Cloud hat die IT-Abteilung heute nicht mehr den gleichen Zugang zu den Infrastrukturen und Netzwerken, die ihren Diensten zugrunde liegen; dies schafft Lücken in der Daten- und Informationserfassung."

Die Gartner-Experten warnen davor, dass Unternehmen nicht Schritt halten, wenn es darum geht, ihre Sicherheitsmaßnahmen für die Verwendung Cloud-basierter IT-Lösungen umzustellen:

"Bis 2021 werden weniger als 15 % aller Unternehmen eine ganzheitliche IT-Überwachung implementiert haben, was Investitionen in Cloud-basierte Lösungen in Höhe von 255 Milliarden Dollar gefährdet."

2. ThousandEyes bietet glasklare Einblicke, die den Markt revolutionieren

Eine disruptive Technologie ermöglicht es IT-Teams, ihre Vorgehensweise wesentlich zu verändern und Geschäftsergebnisse zu erzielen, die weit über den Status Quo hinausgehen. Unternehmen wie die Credit Suisse arbeiten mit vielen Technologieanbietern zusammen. Das DTR-Programm von 2018 konzentrierte sich jedoch auf innovative Unternehmen, die zur Verbesserung der IT-Infrastruktur beitragen und eine branchenübergreifende Anwendbarkeit bieten.

Mit ThousandEyes können IT-Teams die Einblicke in eine Cloud-basierte Welt signifikant verbessern. Unsere aktive Überwachungstechnologie wurde von Grund auf für die Cloud und das Internet entwickelt, wo IT-Teams keine traditionellen, passiven Überwachungsdaten sammeln können, weil sie nicht Eigentümer oder Verantwortlicher der Infrastruktur in ISP, CDN, DNS, CASB, SaaS und anderen Anbietern sind. Wir bieten patentierte, in Kreuzkorrelation stehende Transparenz auf vielen Ebenen, einschließlich der Anwendungsbereitstellung, Netzwerkleistungs-Metriken, Netzwerkpfad-Visualisierung und globalem BGP-Internet-Routing. Wir bieten außerdem eine einzigartige kollektive Intelligenz, indem wir ISP-Ausfälle mithilfe einer globalen Matrix an Überwachungstests erkennen, die einen wesentlichen Teil des Internets abdecken. Diese Intelligenz binden wir im Rahmen der spezifischen App-Delivery und User Experience-Monitoring ein. Die Kombination all dieser Fähigkeiten ergibt eine einzigartige "Network Intelligence". Purpose Building liefert Erkenntnisse, die Unternehmens-Herausforderungen in der Cloud lösen können, und geht weit über das Zusammenschustern eines Mischmaschs aus kostenlosen und Low-Fidelity-Tools hinaus.

Laura Barrowman, Group Technology Officer und Group Chief Information Security Officer der Credit Suisse AG, sagte: "Die Credit Suisse betrachtet disruptive Technologien als eine Möglichkeit, Fortschritte bei IT-Innovationen voranzutreiben. Unsere DTR-Partner haben mit ihrer Vision die aktuelle Technologielandschaft hinterfragt und grundlegend verändert."

3. Finanzdienstleister begrüßen ThousandEyes

Wer die Finanzwelt kennt, kennt die Credit Suisse, denn sie ist seit Jahrzehnten ein wichtiger Bestandteil der globalen Finanzwelt. Als Finanzdienstleistungsunternehmen mit einem Jahresumsatz von mehreren zehn Milliarden Dollar und einem Anlagevermögen von mehreren hundert Milliarden Dollar muss die Credit Suisse bei der Einführung neuer Technologien zwangsläufig einen vorsichtigen Kurs verfolgen. Ungeachtet dessen ist der Credit Suisse klar, dass sie über das traditionelle Unternehmensnetzwerks hinaus Einblicke in ihren gesamten Online-Verkehr und in die Cloud benötigt.

ThousandEyes ist im Finanzdienstleistungsmarkt sehr gut aufgestellt und zählt fünf der sechs größten US-Banken, vier der fünf größten britischen Banken sowie viele andere große Finanzdienstleistungsunternehmen zu seinen Kunden.

Erfahren Sie, wie Sie ihr Monitoring auf ein neues Level heben

Wenn Sie sich auf dem Weg in die Cloud, zum modernen WAN und zur Bereitstellung digitaler Erfahrungen befinden und bis jetzt noch nichts unternommen haben, um Ihren Pre-Cloud-Monitoring-Stack aufzurütteln, sollten Sie unser Resource Center besuchen und den 2018 Network Intelligence Planning Guide herunterladen, um mehr über Network Intelligence zu erfahren.