Produkt

Network Assurance

Herausragende Digital Experience in jedem Netzwerk

Was ist Network Assurance?

Network Assurance ist eine IT-Management-Kategorie, die es Unternehmen ermöglicht, unabhängig vom Netzwerk eine herausragende Digital Experience bereitzustellen. Ob das Netzwerk im Besitz des Unternehmens ist oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Indem sie den gesamten Kontext der Digital Experience und die zugrunde liegenden Faktoren verstehen, sind Unternehmen in der Lage, beste Ergebnisse für Kunden, Mitarbeiter:innen und kritische IT-Infrastrukturen zu erzielen.  

Im Mittelpunkt der Network Assurance steht das End-to-End-Netzwerk aus miteinander verbundenen privaten Umgebungen, Service-Providern und Services. Zusammen bilden Sie die User Experience einer Applikation oder eines Services. Das Spektrum reicht u. a. von ISPs, Public Clouds bis hin zu SaaS. Die Lösung bietet eine ganzheitliche Ansicht der Digital Experience. Sie zeigt alle verbundenen Elemente an, wie z. B. Router, DNS-Auflösung oder Web-Server, sowie ihre Auswirkungen auf andere Elemente und die Gesamtperformance. 

Network Assurance nutzt eine Reihe von Technologien einschließlich Internet-Routen-Monitoring, automatische Diagnostik, prädiktive Analytik, synthetische Tests, vom Browser abgeleitetes Real User Monitoring (RUM), Ausfallerkennung usw., um eine End-to-End-Ansicht der Servicebereitstellung und Performance zu bieten. Dies ermöglicht den Unternehmen einen schnelleren und effektiveren Betrieb in einer IT-Umgebung, die sich drastisch verändert hat.

Ein Diagramm, das die Komplexität und Vernetzung von Applikationen und Services, die im Internet ausgeführt werden, veranschaulicht.
Abbildung mit Logos von führenden Marken, die das große Ecosystem aus Service-Providern und SaaS-Applikationen veranschaulicht, das zur digitalen Komplexität beiträgt.

Die stark steigende digitale Komplexität erhöht das Geschäftsrisiko

Das Internet fungiert verstärkt als Unternehmensnetzwerk, die Cloud ersetzt oder ergänzt das Rechenzentrum und SaaS und APIs sind mittlerweile ein wesentlicher Bestandteil des Applikations-Stacks in Unternehmen. Das Internet als Netzwerk folgt jedoch dem Best-Effort-Prinzip. Den meisten Cloud-basierten Applikationen und Services mangelt es an SLAs. Falls sie über SLAs verfügen, sind diese nur schwer durchzusetzen und effektive Ergebnisse sind eher unwahrscheinlich. 

Da Unternehmen eine Vielzahl an externen Services eingeführt haben, von denen viele eng miteinander verknüpft sind, sind sie nicht mehr im Besitz der gesamten Infrastruktur und aller Applikationen, auf die sie sich verlassen. Dadurch ergibt sich ein höheres Risiko hinsichtlich der Business Continuity, Produktivität der Belegschaft und Markenreputation. Letztendlich müssen Unternehmen die Verantwortung für die gesamte unternehmenskritische Lieferkette für Services übernehmen, indem sie einen kontinuierlichen Lifecycle-Ansatz implementieren, der alle Aspekte umfasst. Dazu gehören u. a. Planung, Erstellung von Baselines, Troubleshooting, Optimierung, die Nutzung von Funktionen wie automatisierte Vorfallanalysen, Diagnostik, Korrekturmaßnahmen, Prognosen und Empfehlungen.

Herkömmliches Monitoring ist nicht mehr ausreichend

Herkömmliche, domänenspezifische Monitoring-Ansätze wie Network Performance Management (NPM) und Application Performance Management (APM) eignen sich besonders gut für die Bereitstellung von Einblicken in Netzwerke und Applikationen, welche die IT wiederum für sich nutzen kann. Doch Unternehmen, für welche die digitale Komplexität zunehmend zum Problem wird, benötigen eine noch umfassendere Transparenz, die auch Domänen einschließt, über die sie keine Kontrolle haben bzw. die nicht in ihrem Besitz sind. Darüber hinaus konzentrieren sich neue IT-Kategorien wie Digital Experience Monitoring (DEM) im Allgemeinen auf das Experience Monitoring und nicht auf das aktive Management. 

Network Assurance schließt nicht nur Transparenzlücken bei bestehenden Managementkategorien und Toolsets, sondern geht einen Schritt weiter als reines Monitoring, indem es Funktionen bereitstellt, mit denen Unternehmen die Servicebereitstellung über externe Umgebungen hinweg aktiv managen können.

Eine neue Methode: ThousandEyes Network Assurance

Mit ThousandEyes sorgen Unternehmen für eine herausragende Digital Experience über alle Netzwerke hinweg. Sie erhalten lückenlose Transparenz und ein umfassendes Verständnis über die vollständige digitale Lieferkette. Proaktive Intelligence und Ecosystem-Integrationen helfen bei der Verringerung der Komplexität und des Zeitaufwands für die Problembehebung. Die Lösung ermöglicht automatisierte Diagnostik, Closed-Loop-Korrekturmaßnahmen und Optimierung. Diese Funktionen helfen den IT- und NetOps-Teams dabei, manuelle Analysen auf ein Minimum zu reduzieren, die Effizienz der Problembehebung zu erhöhen und Silos zu beseitigen, indem Einblicke in den Status der digitalen Infrastruktur unternehmensweit demokratisiert werden. Die Lösung minimiert Risiken im Zusammenhang mit der digitalen Transformation, gewährleistet die Business Continuity, erhöht die geschäftliche Flexibilität und beschleunigt Innovationen im gesamten Unternehmen.

Verringerung der digitalen Komplexität mit ThousandEyes Network Assurance

Upgrade your browser to view our website properly.

Please download the latest version of Chrome, Firefox or Microsoft Edge.

More detail